Notara 26

“Notara 26″:Besetzung für Flüchtlinge und Migrant*innen in Exarcheia (Athen) stellt sich vor

Vor eineinhalb Jahren haben wir ein leerstehendes öffentliches Gebäude in der Notara-Strasse 26 in Athen besetzt, um ein solidarisches Projekt für Flüchtlinge und Migrant*innen zu schaffen, welches ihre unmittelbaren Bedürfnisse nach Schutz, Unterkunft, Nahrung und medizinischer Versorgung deckt. Dieses Projekt steht nicht für Menschenliebe, sondern viel mehr für selbstorganisierte Solidarität, in welchem die lokale Bevölkerung und Geflüchtete an einer für alle offenen Versammlung gemeinsam Probleme angehen. Die Besetzung kann 120 Personen beherbergen – 5’500 Geflüchtete sind bereits durch die Türen von Notara 26 getreten und teilweise bis heute geblieben.
An der anarchistischen Buchmesse in Bern möchten wir über folgende Themen sprechen: Notara 26 stellt sich und ihr Vorgehen vor (Probleme, Fehler, Vorteile, Strategien), geht auf weitere Besetzungen für Geflüchtete in Athen ein und diskutiert anarchistische Initiativen bezüglich Migration. Danach besteht Raum für Diskussionen und Fragen.